Zahnpflege und -hygiene

List Grid
Vorherige Nächste

Anbieter:
MEDA Pharma GmbH & Co.KG
Einheit:
500 ml Spüllösung
PZN:
10115164
UVP:
19,95€³
Ihr Preis:
15,25€¹
Sie sparen:
4,70 ¤ (23,6%)
Grundpreis:
30,50 ¤ pro 1 l
Sie sparen -23,6%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
CP GABA GmbH
Einheit:
25 g Gel
PZN:
03120822
AVP:
9,97€²
Ihr Preis:
5,75€¹
Sie sparen:
4,22 ¤ (42,3%)
Grundpreis:
23,00 ¤ pro 100 g
Sie sparen -42,3%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
Dr.Rudolf Liebe Nachf.GmbH & Co.KG
Einheit:
100 ml Zahncreme
PZN:
10537936
UVP:
6,95€³
Ihr Preis:
4,18€¹
Sie sparen:
2,77 ¤ (39,9%)
Grundpreis:
4,18 ¤ pro 100 ml
Sie sparen -39,9%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare
Einheit:
25 g Gel
PZN:
04978607
AVP:
6,97€²
Ihr Preis:
3,98€¹
Sie sparen:
2,99 ¤ (42,9%)
Grundpreis:
15,92 ¤ pro 100 g
Sie sparen -42,9%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
WELEDA AG
Einheit:
75 ml Zahnpaste
PZN:
02436546
UVP:
4,95€³
Ihr Preis:
3,62€¹
Sie sparen:
1,33 ¤ (26,9%)
Grundpreis:
4,83 ¤ pro 100 ml
Sie sparen -26,9%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
CP GABA GmbH
Einheit:
75 ml Zahnpaste
PZN:
02791046
Ihr Preis:
2,65€¹
Grundpreis:
3,53 ¤ pro 100 ml
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
Dr. Kurt Wolff GmbH & Co. KG
Einheit:
75 ml Zahncreme
PZN:
00985266
UVP:
4,99€³
Ihr Preis:
4,26€¹
Sie sparen:
0,73 ¤ (14,6%)
Grundpreis:
5,68 ¤ pro 100 ml
Sie sparen -14,6%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
Dr. Kurt Wolff GmbH & Co. KG
Einheit:
75 ml Zahncreme
PZN:
07567342
UVP:
4,99€³
Ihr Preis:
4,26€¹
Sie sparen:
0,73 ¤ (14,6%)
Grundpreis:
5,68 ¤ pro 100 ml
Sie sparen -14,6%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare
Einheit:
75 ml Zahnpaste
PZN:
04791866
UVP:
3,99€³
Ihr Preis:
3,28€¹
Sie sparen:
0,71 ¤ (17,8%)
Grundpreis:
4,37 ¤ pro 100 ml
Sie sparen -17,8%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
WELEDA AG
Einheit:
75 ml Gel
PZN:
00506538
UVP:
4,25€³
Ihr Preis:
3,11€¹
Sie sparen:
1,14 ¤ (26,8%)
Grundpreis:
4,15 ¤ pro 100 ml
Sie sparen -26,8%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!
List Grid
Vorherige Nächste

Karies

Zahnpflege und Hygiene

Definition
Der Zahnschmelz ist bei Karies durch Bakterien lokal zerstört.

Ursachen
In der Mundflora des Menschen sind Keime feste Bestandteile. Bis zu 100 Millionen Keime können sich in einem Milliliter Speichel befinden. Unter diesen Keimen befinden sich allerdings auch Erreger, wie zum Beispiel der Streptococus mutans. Die Keime heften sich an die Oberfläche der Zähne und produzieren auf Grund ihres Stoffwechsels Säure.
Der Zahnschmelz wird durch die Säure angegriffen und dabei seine glatte Oberfläche angätzt. Das hat zur Folge das sich noch mehr Bakterien anheften können. Hierbei wird der Zahnschmelz stark beschädigt, umgangssprachlich wird dies "ein Loch im Zahn " gennant.

Symptome
Das erste Arrodiren des Zahnschmelzes verläuft fast unbemerkt. Der Zahnschmelz wird aber nach und nach dünner. Nun ist der Zahnnerv dem Kälte- und Hitzereitzen dierekter ausgesetzt. Zunächst erleidet man Schmerzen beim Beißen und schlußendlich entwicklt sich daraus ein quelender Dauerschmerz.

Diagnose
Bei der Routineuntersuche des Zahnartztes kann dieser mit Hilfe einer intensiven Lampe und einem speziellen Spiegel Karies erkennnen. Der Karies zeigt sich als bräunliche Verfärbung. Der Zahnschmelz kann hier aber auch ausgehöhlt sein. Bereiche die mit dem Auge nicht erkennbar sind werden mit Hilfe einer Röntgenaufnahme kenntlich gemacht.

Differenzialdiagnose
Gendefekte sind differentialdiagnostisch abzugrenzen. Sie können auch trotz guter Mundhygiene zu einer Kariesbildung führen.

Therapie
Der zerstörte Zahnschmelz muss mit Hilfe eines Turbinenbohrer vollständig entfernt werden. Das dabei entsandene Loch wird mit Amalgam wieder verschlossen. Sollte der Zahnschmelz stärker angegriffen sein wird eine sog. Inalys aus Gold oder Keramik hergestellt und eingesetzt. Die vollständige Funktion des Zahnes wird nach einiger Zeit wieder hergestellt. Auch Wämre- und Kälteempfindlickeit regulieren sich wieder auf das normale Maße ab.
Sollte der Zahn schon zu stark geschädigt sein, muss die Wurzel des Zahnes behandelt werden. Der geschädigte Nerv entfernt werden und die Kanäle anschließend mit einer Wurzelfüllung aufgefüllt werden.

Prognose
Wer seine Zähne rechtzeitig und richtig behandeln lässt hat eine gute Chance auf Heilung.

Komplikationen
Wenn Karies nicht rechtzeitg behandelt wird ist es möglich, dass die Bakterien in den Wurzelkanal eindringen. Dies führt zu starken Schmerzen und im schlimmsten Falle zum Absterben des Zahnes. Sollte dies nicht behandelt werden, können sich Abzesse bilden. Diese können zu Sepsis oder Enzephalitis führen. In den letzeten Jahrhunderten führte dies sogar zum Tod.

Prophylaxe
Auf dem Zahnschmelz bilden sich sog. Biofilme. Diese machen sie resistent gegen antiseptische Mundwasser. Das hat zur Folge, dass sie ihre Zähne nur noch mit einer Bürste reinigen können um Bakterien zu entfernen. Zahnpasta können hierbei auch als Poliermittel dienen.