Schnupfen&Nasennebenhöhlen

List Grid

Anbieter:
Bionorica SE
Einheit:
50 St Tabletten, überzogen
PZN:
08625573
AVP:
22,10€²
Ihr Preis:
13,84€¹
Sie sparen:
8,26 ¤ (37,4%)
Sie sparen -37,4%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Einheit:
100 ml Nasentropfen
PZN:
02340438
AVP:
20,99€²
Ihr Preis:
12,40€¹
Sie sparen:
8,59 ¤ (40,9%)
Grundpreis:
12,40 ¤ pro 100 ml
Sie sparen -40,9%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
Bionorica SE
Einheit:
20 St Tabletten, überzogen
PZN:
09285530
AVP:
14,10€²
Ihr Preis:
8,15€¹
Sie sparen:
5,95 ¤ (42,2%)
Sie sparen -42,2%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
SIEMENS & Co
Einheit:
1 St Kombipackung
PZN:
12615385
UVP:
16,49€³
Ihr Preis:
11,42€¹
Sie sparen:
5,07 ¤ (30,7%)
Sie sparen -30,7%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG
Einheit:
100 St Tabletten
PZN:
02785005
AVP:
17,73€²
Ihr Preis:
10,87€¹
Sie sparen:
6,86 ¤ (38,7%)
Sie sparen -38,7%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
SIEMENS & Co
Einheit:
50 St Pulver
PZN:
02579665
UVP:
13,99€³
Ihr Preis:
10,17€¹
Sie sparen:
3,82 ¤ (27,3%)
Sie sparen -27,3%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH
Einheit:
10 ml Nasenspray
PZN:
02882760
AVP:
7,25€²
Ihr Preis:
4,03€¹
Sie sparen:
3,22 ¤ (44,4%)
Grundpreis:
40,30 ¤ pro 100 ml
Sie sparen -44,4%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
ABOCA S.P.A. SOCIETA' AGRICOLA
Einheit:
15 ml Nasenspray
PZN:
11173347
UVP:
7,90€³
Ihr Preis:
5,03€¹
Sie sparen:
2,87 ¤ (36,3%)
Grundpreis:
33,53 ¤ pro 100 ml
Sie sparen -36,3%
Verfügbarkeit:
 Leider nicht lieferbar. Aber es gibt Alternativen. Bitte kontaktiere uns.

Anbieter:
Bionorica SE
Einheit:
50 St Tabletten, überzogen
PZN:
02493283
AVP:
13,30€²
Ihr Preis:
7,51€¹
Sie sparen:
5,79 ¤ (43,5%)
Sie sparen -43,5%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
G. Pohl-Boskamp GmbH & Co.KG
Einheit:
20 St magensaftresistente Weichkapsel
PZN:
01479157
AVP:
10,29€²
Ihr Preis:
5,65€¹
Sie sparen:
4,64 ¤ (45,1%)
Sie sparen -45,1%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
SIEMENS & Co
Einheit:
2 g Nasensalbe
PZN:
03843495
UVP:
2,15€³
Ihr Preis:
1,60€¹
Sie sparen:
0,55 ¤ (25,6%)
Grundpreis:
80,00 ¤ pro 100 g
Sie sparen -25,6%
Verfügbarkeit:
 Leider nicht lieferbar. Aber es gibt Alternativen. Bitte kontaktiere uns.
List Grid

Schnupfen

Definition
Bei einer Sinusitis sind eine oder mehrere Nasenhöhlen entzündet. Meist entsteht eine Entzündung aufgrund von Bakterien, Viren, Pilze oder Allergien in der Nasenhöhle.
Synonym: Nasennebenhöhlenentzündung.

Ursachen
Der Vorläufer der akuten Sinusitis wäre der gewöhnliche Schnupfen. Da die Schleimhäute angeschwollen sind, verlängern sich die Zugänge der Nebenhöhlen. Des weiteren kommt es zu einem Sekretstau. Auf Grund der Ansammlung von Bakterien, wie influzae, kommt es zur Entzündung der Nebenhöhle. Deutlich weniger geht eine Entzündung vom Zahnapparat des Oberkiefers aus. In diesem Fall sind vorallem Erreger aus der anaerobe an zu treffen.
Was die aktue Sinusitis begünstigt wären Nasenscheidewandverkrümmungen oder eine atypisch geformte Nasenmuschel. Besonders bei Kinder verursacht eine vergrößerte Rachenmandel oder eine Allergie eine akute Sinusitis.

Symptome
Je nach dem welche Nebenhöhle betroffen ist, unterscheiden sich die Erkrankungszeichen. Symptome welche eine Sinusitis ankündigen wären Kopfschmerzen oder ein Druckgefühl am Kopf. Je nach dem wie Vortgeschritten die Schmerzen sind können sie auch Anfangen zu pochen. Verschlimmert werden die Schmerzen bei Bewgungen wie beispielsweise Bücken. Schnupfen kann auch in eitriger Form auftreten und begleitet werden von Fieber und Abgeschlagenheit. Eine schmerzhafte Schwellung kann zu sehen sein.

Diagnose
Vom HNO-Arzt wird eine Rhinoskopie gemacht. Wenn die Nasenschleimhaut abgeschwollen und anästhesiert ist, können die Ausgänge mit einem Endoskop untersucht werden. Meist sind Austrittspunkte des N. supraorbitalis und N. infraorbitalis schmerzhaft und der Knochen über der Höhle kann empfindlich werden. Um eine bildgebende Untersuchung zu erhalten wird ein Röntgen oder Ultraschall gemacht.

Differenzialdiagnose
Es müssen dentogene Ursachen wie Trigeminusneuralgien oder Tumore im Bereich der Nasennebenhöhlen ausgeschlossen werden.

Therapie
Zum Abschwellen werden vom HNO-Arzt Wattebausche mit einer abschwellenden Lösung in die Nase eingeführt. Vom Patienten können selbst Salbei oder Schleimlöser inhaliert werden.
Sollten die Schmerzen sehr stark sein, können Schmerzmittel verschrieben werden. Besonders bei eitrigem Schnupfen kann Antibothika helfen.

Prognose
sollten prädisponierende Faktoren vorliegen kann eine Sinusitis gehäuft auftreten und chronisch werden.

Komplikationen
Es entstehen Komplikationen, sollte der Schnupfen in die Augenhöhlen übergehen. Allerdings liefern Computertomografien bei diesem Verdacht, genauere Ergebnisse. Sollten schwerwiegende Komplikationen eintreten, kann eine Operation notwendig werden.