Gereizte Augen

List Grid
Vorherige Nächste

Anbieter:
Thea Pharma GmbH
Einheit:
50 St Einzeldosispipetten
PZN:
01478318
AVP:
29,90€²
Ihr Preis:
20,58€¹
Sie sparen:
9,32 ¤ (31,2%)
Sie sparen -31,2%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
OmniVision GmbH
Einheit:
50X0.4 ml Einzeldosispipetten
PZN:
10037725
AVP:
26,95€²
Ihr Preis:
18,54€¹
Sie sparen:
8,41 ¤ (31,2%)
Grundpreis:
92,70 ¤ pro 100 ml
Sie sparen -31,2%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
ALLERGIKA Pharma GmbH
Einheit:
15 ml Creme
PZN:
02814385
UVP:
21,99€³
Ihr Preis:
16,14€¹
Sie sparen:
5,85 ¤ (26,6%)
Grundpreis:
107,60 ¤ pro 100 ml
Sie sparen -26,6%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
Bayer Vital GmbH
Einheit:
20X0.5 ml Augentropfen
PZN:
00829388
AVP:
12,99€²
Ihr Preis:
8,82€¹
Sie sparen:
4,17 ¤ (32,1%)
Grundpreis:
88,20 ¤ pro 100 ml
Sie sparen -32,1%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
Dr. Gerhard Mann
Einheit:
30X0.5 ml Augentropfen
PZN:
11617896
UVP:
16,99€³
Ihr Preis:
11,16€¹
Sie sparen:
5,83 ¤ (34,3%)
Grundpreis:
74,40 ¤ pro 100 ml
Sie sparen -34,3%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
Dr. Gerhard Mann
Einheit:
6 ml Augentropfen
PZN:
03932773
AVP:
11,89€²
Ihr Preis:
7,02€¹
Sie sparen:
4,87 ¤ (41%)
Grundpreis:
117,00 ¤ pro 100 ml
Sie sparen -41%
Verfügbarkeit:
 Leider nicht lieferbar. Aber es gibt Alternativen. Bitte kontaktiere uns.

Anbieter:
MEDA Pharma GmbH & Co.KG
Einheit:
6 ml Augentropfen
PZN:
04095291
AVP:
11,89€²
Ihr Preis:
7,24€¹
Sie sparen:
4,65 ¤ (39,1%)
Grundpreis:
120,67 ¤ pro 100 ml
Sie sparen -39,1%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!

Anbieter:
Dr. Gerhard Mann
Einheit:
10X0.5 ml Augentropfen
PZN:
11331415
UVP:
8,90€³
Ihr Preis:
6,52€¹
Sie sparen:
2,38 ¤ (26,7%)
Grundpreis:
130,40 ¤ pro 100 ml
Sie sparen -26,7%
Verfügbarkeit:
 Sofort Lieferbar!
List Grid
Vorherige Nächste

Gereizte Augen

Konjunktivitis

Definition
Das Wort Konjunktivitis bezeichnet Bindehautentzüdungen mit Rötungen und Sekretabsonderungen.

Ursachen
Für einen Konjunktivitis gibt es viele Verschieden Gründe:
+ Erreger (z.B. Bakterien, Viren, Pilze, Parasiten),
+ Allergien
+ trockene Augen
+ Allgemeineerkrankungen (z.B. Pemphigoid, eine die Schleimhäute narbig verändernde Erkrankung),
+ physikalisch-chemische Reize (z.B. Fremdkörper, Verätzungen),
+ Stellungsanomalien der Lider (z.B. Entropium, Ektropium),
+ Erkrankungen der Tränenwege, Nase und Nasennebenhöhlen,
+ Störungen der Zusammenarbeit beider Augen (z.B. zu schwache Brillen, latentes Schielen).

Chronische Bindehautentzündungen haben oft mals keine genaue Ursache.

Symptome
Die häufigsten Beschwerden der Konjunktivitis wären zum einen Fremdkörpergefühl, Augenbrennen, Tränen und Lichtempfindlichkeit. Zum anderen bei allergischem Grund wäre ein starker Juckreiz.

Diagnose
Bei einer Bindehautentzüdung sind meist beide Augen betroffen. Wobei es hier aber möglich sein kann, dass das zweite Auge erst später beteiligt ist. Neben geröteter Bindehaut kann, hierbei kommt es auf die Ursache an, wässriges oder schleimiges bzw. eitriges Sekret (bakterielle Erkrankung) ausgeschieden werden. Wenn das Sekret trocknet kann es die Augenlieder verkleben.
Durch Papillen oder Follikel erhält die Lidbindehaut eine unregelmäßige Oberfläche. Meist wird bei viralen, allergischen und toxischen Bindehautentzündungen eine Chemosis als durchsichtige, mitunter erhebliche Schwellung der Konjunktiva imponieren.
Bei starken Entzündunge bilden sich häufig Pseudimembranen und Membranen. Oftmals ist der Liedrand entzündet. Besonders bei einer Konjunktivitis die durch Viren und Chlamydien verursacht werden sind die Lymphknoten vor dem Ohr oder submandibulär geschwollen.

Differenzialdiagnose
Sämtlichste Augenerkrankungen die ein rotes Auge hervorrufen, z.B. Itritis oder Kreatitis müssen ausgeschlossen werden.

Therapie
Um den Erreger sowie mögliche Resistenzen zu bestimmen, muss vor der Therapie ein Bindehautabstrich abgenommen werden. Eine bakterielle Konjunktivitis wird mit einem Breitspektrumantibiotikum behandelt, eine virale mit Virustatika und eine chlamydienbedingte mit Erythromycin oder Tetracyclinen.
Für die hoch ansteckende Bindehautentzündung die durch Adenoviren hervorgerufen wird ist allerdings keine spezielle Therapie möglich. Diese Entzündung wird mit mehrmals am Tag verabzureichenden künstlichen Tränen behandelt. Eine allergische Konjunktivitis wird möglichst konservierungsmittelfrei, beispielsweise mit einer Verbindung aus einem Antihistaminikum und einem Vasokonstriktor, Mastzellenstabilisatoren oder Levocabastin behandelt.

Prognose
Grundsätzlich erreichen Bindehautentzündungen schon nach wenigen Tagen ihren Höhepunkt und gehen dann innerhalb von 10 - 14 Tagen zurück. Allergische Konjunktivitiden sind meist chronisch und rezidivieren häufig.

Komplikationen
Vorallem bei der bakteriellen Bindehautentzündung ist die Gefahr sehr hoch, dass die Entzündung auf die Hornhaut übergeht und sich daraus ein Hornhautgeschwür bildet.